Datev

Die optimale Schnittstelle für beschleunigte Prozesse.

Diese Software wurde speziell für die Anforderungen und Möglichkeiten der DATEV pro Komponenten entwickelt und ermöglicht den DATEV Anwendern ein gewohntes Arbeiten in ihrer Systemumgebung.

Zentrale Datenhaltung


In der speziell entwickelten Anwenderoberfläche stehen den Benutzern die bekannten Funktionalitäten des Rechnungswesens unmittelbar zur Verfügung. Die Schnittstelle verfügt über eine Verbindung zu DATEV-Rechnungswesen und ermöglicht dadurch eine Auswahl von Konto und Gegenkonto. Hier können direkt neue Konten angelegt oder bestehende Kontenbeschriftungen angepasst werden. So entfällt die doppelte Pflege von Stammdaten an unterschiedlichen Stellen. Neben der Anzeige der Buchungszeile sind eine Belegübersicht, der einzelne Beleg in einer Detailansicht sowie eine Übersicht über die im Vorlauf bereits erfolgten Buchungen vorhanden
Gute Verbindung

Mit der Option für einen individuell konfigurierbaren und automatisierbaren Stammdaten-Export aus DATEV in eine lokale Datenbank, wird es zudem weiteren Prozessen ermöglicht, über den SQL-Standard auf einen stets aktuellen DATEV-Stammdatenbestand zurückzugreifen. Beispielsweise können so in einem Rechnungsprüfungsprozess die aktuellen Stammdaten für die Prüfung und Freigabe einer Rechnung genutzt werden. Über die Client-Oberfläche können Anwender kreditorische Buchungsvorschläge zur weiteren Verwendung in DATEV sichten, bearbeiten und exportieren. Diese können von anliefernden Prozessen, wie beispielsweise einem Rechnungsprüfungsprozess, über eine SQL-Schnittstelle erstellt werden. Der Export dieser Buchungsvorschläge ist zudem voll automatisiert möglich.
Alles im Blick

Zu jeder Buchung in DATEV ist eine Zusatzinformation mit einer eindeutigen Beleg-ID im Rechnungswesen hinterlegt, durch die der Aufruf des bereits archivierten Belegs aus der DATEV-Anwendung heraus ermöglicht wird. Dieses Verfahren ermöglicht eine hocheffiziente Bearbeitung der Daten. Jeder einzelne Buchungsvorgang kann so direkt am PC überprüft und nachvollzogen werden, ohne auf papierbasierte Belege zurückgreifen zu müssen. Die Zeiten, in denen ein Sachbearbeiter zur Recherche eines Belegs stundenlang in verstaubten Akten oder vergilbten Blättern wühlen musste, gehören mit hiermit der Vergangenheit an. Die Schnittstelle verknüpft DATEV Rechnungswesen fest mit dem ECM-Archiv und sorgt so für die blitzschnelle, fallbezogene Recherche beliebiger Buchungsbelege.
Alles was Recht ist

Die Anbindung an das digitale ECM-Archiv bringt neben dem Abbau von Papierbelegen viele weitere Vorteile mit sich. So bietet das ECM als Basis beispielsweise auch eine revisions- und rechtssichere Ablage und den unmittelbaren Zugriff auf sämtliche buchungsrelevanten Informationen. Dadurch sind Anwender nicht nur schneller und einfacher auskunftsfähig gegenüber Kunden und Lieferanten, sondern erfüllen auch im Fall einer digitalen Betriebsprüfung die Anforderungen des Gesetzgebers. Das ECM bildet in Verbindung mit der Schnittstelle die ideale Grundlage für mehr Effizienz im Rechnungswesen.

Die Vorteile in Kürze:


Anwenderfreundliche Nachbildung der DATEV-Buchungszeile im Indexclient

Der Anwender findet sich dank der bewusst geschaffenen Ähnlichkeit mit der bekannten Rechnungswesen-Anwendung ohne großen Schulungsaufwand in seiner gewohnten Umgebung zurecht

Direkte Verbindung zum DATEV-System aus dem Client zur Bereitstellung der Funktionen:

    • Auswahl Konto/Gegenkonto
    • Konto anlegen und
    • Kontenbeschriftung ändern

Direkter Zugriff und Anzeige von Dokumenten aus dem DATEV- Rechnungswesen heraus

Konfigurierbarer und automatischer Abruf von kreditorischen Stammdaten aus DATEV

Erstellung von Buchungsvorschlägen zur Übertragung in das Rechnungswesen

Möglichkeit zur Anbindung von Mandanten auf das ECM-System in Steuerberatungskanzleien